Pasta mit 7-Kräuter-Pesto

// //




Ich liebe selber gemachtes Basilikum Pesto zu Spaghetti - deswegen habe ich vor einigen Monaten schon einmal ein Rezept dazu gepostet. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der dieses Gericht nicht mögen könnte. Und auch die Zubereitung ist mit einem guten Mixer nicht besonders schwer. Doch das große Problem, was ich dabei immer habe, ist dass man doch gar nicht so viel frischen Basilikum hat, wenn man nicht grad eine riesen Basilikum-Pflanze gezüchtet hat. Doch 100 g Basilikum ist mehr als man denkt, wenn man so viele Blätter von einer kleinen Basilikum-Pflanze abzupft, bleibt am Ende kaum etwas übrig :D 

Das schöne ist aber, dass es sehr viele verschiedene Pesto-Varianten gibt - mit getrockneten Tomaten, Avocado oder vielen verschiedenen, grünen Kräutern - also habe ich mich mal daran versucht, einer dieser Alternativen auszuprobieren. Und ich war am Ende wirklich überrascht von dem Geschmack!

Also auf geht's zum Rezept für mein 7-Kräuter-Pesto:



Was ihr benötigt:

* 400 g Spaghetti o. ä.
* 30 g Mandelstifte
* 50 g italienischen Hartkäse
* 50 ml neutrales Öl
* 50 ml Olivenöl
* Meersalz
* Pfeffer
* Zucker
* Salz

7 Kräuter - zum Beispiel:
* 10 Stiele glatte Petersilie
* 8 Stiele Estragon
* 2 Stiele Liebstöckel
* 6 Stiele Borretsch 
* 10 Stiele Zitronenmelisse
* 10 Blätter Sauerampfer
* 4 Stiele Dill


Ich muss aber zugeben, dass ich mich (wie so oft) selber nicht an mein Rezept gehalten habe und bei der Auswahl an Kräutern geschummelt habe. Aber ich hatte am Ende trotzdem 7 verschiedene :) Der Grund dafür ist, dass wir in unserem Garten leider nicht alle Kräuter haben, die man für dieses Rezept benötigt. Aber ich denke dass man bei sowas ja eh nicht so streng sein muss. Wenn ich mal in einem Supermarkt eine gute Kräuter Auswahl entdecke, werde ich sie mal alle einkaufen und ausprobieren, ob es dann besser/schlechter schmeckt als bei mir. Was ich letztendlich verwendet habe, seht ihr auf dem beschrifteten Foto oben.


So bereitet ihr es zu:

1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten & abkühlen lassen
2. Die Kräuter grob schneiden (hebt euch eine Hand voll auf: zum Garnieren)
3. Mandeln und Kräuter in einem Blitzhacker fein zerkleinern
4. Käse, Öle, etwas Meersalz, Pfeffer und 1 Prise Zucker dazugeben und weiter mixen
5. Die Spaghetti in salzigem Wasser kochen
6. 150-200 ml Spaghettiwasser abschöpfen und danach abgießen
7. Spaghetti und Pesto in einer großen Pfanne vermischen
8. Das Essen auf Teller verteilen und mit den restlichen Kräutern servieren

Sollte Pesto übrig geblieben sein, gebt es in ein sauberes Glas, in dem ihr es Luftdicht verstauen könnt. Wenn ihr das Pesto im Glas mit ca. 1/2 cm Öl auffüllt, müsste es sich bis zu zwei Wochen im Kühlschrank halten und ihr könnt es die nächste Tage noch als Brotaufstrich verwenden.

buon appetito!




Kommentare:

Marine hat gesagt…

takie pesto.. to musi byc cudowne pesto! :)

Anonym hat gesagt…

i want this pesto now! i want to it eat it with noodles and a nice glas of whine