Istanbul Impressionen

// //

Wir haben Weinachten dieses Jahr etwas außergewöhnlicher verbracht. Wie wir bereits mehrfach angekündigt haben, waren wir für eine Woche in der aufregenden Stadt Istanbul.
Die Stadt liegt sowohl in Europa als auch in Asien, im Morgenland und Abendland zwischen Orient und Okzident.

Die Geschichte Istanbuls geht 2600 Jahre zurück und war seitdem Machtzentrum dreier Weltreiche. Ihren unvergesslichen, unvergleichlichen Charakter erhält die Stadt durch die Dreiteilung des Areals - zwischen Bosporus und dem Goldenen Horn.

Wir sind jeden Tag zwischen zwei Kontinenten gependelt, da wir im asiatischen Teil der Stadt gewohnt haben (nahe Kadıköy). Auf diesen Touren haben wir den Istanbuler Verkehr hautnah miterlebt. Dass sich eine Strecke von 20 Minuten bis zu 2 Stunden hinziehen kann, ist hier ganz normal...

Um unser Ziel zu erreichen, haben wir diese Woche mehr Verkehrsmittel denn je zuvor genutzt. Vom Bus, schnell in ein Taxi um die Fähre noch zu erreichen. Auf dem anderen Kontinent dann in die Straßenbahn eingesgtiegen und auf dem Rückweg dann wieder runter zum Hafen mit der Seilbahn. Als wäre das nicht schon genug, mussten wir an Denises Geburtstag sogar auf die Pferdekutsche zurückgreifen (weitere Details folgen).

Da die Stadt auf sieben Hügeln erbaut wurde (größte Erhebung 263 m) waren diese Fahrten auch ganz schön turbulent. An manchen Abenden hatten wir sogar das Gefühl Muskelkater in den Armen zu haben - vom vielen Festhalten.

***

Am Mittwoch Morgen, auf dem Hinweg zum Flughafen haben wir gelesen, dass es in Istanbul ab Mitte Dezember unangenehm kalt werden soll. Zu der Zeit haben wir uns noch darüber lustig gemacht. Bis wir dann dort mit dem tiefsten Winter begrüßt wurden.
 Trotz starken Nordwind und kleinem Schneesturm sind wir am Donnestag aber voller Motivation losgezogen um die Stadt zu erkunden.

Jeden Tag wurde es aber fühlbar milder, bis es dann am Montag als Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk die ersten Sonnestrahlen gab. Die letzen Tage wurden sogar so warm, dass wir das Gefühl hatten, im Frühling wieder abzureisen. Die Jacken und Schals haben wir gar nicht mehr gebraucht und konnten sie im Koffer verstauen. 

In sieben Tagen hatten wir sehr viel Spaß, sind netten Menschen begegnet und haben die verschiedensten Köstlichkeiten der türkischen Küche genossen. 

Von all dem werden wir Euch in der nächsten Zeit noch genauer berichten...
Istanbul we hope to see you soon. Görüşürüz!







Denim & Rouge

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi denise, toller vorgeschmack auf das was noch folgen wird, freue mich auf essensberichte hahaha vergiss nicht die "rötzmädchen"

viva la vida hat gesagt…

Wow, Istanbul muss echt interessant sein :)

http://viva-la-vidaaa.blogspot.de/

Greta :-) hat gesagt…

Geil!
Hört sich richtig gut an :)

Lg <3

http://modequeen09.blogspot.de/