apple almond biscuits {easter edition}

// //


Leider habe ich jetzt fast eine Woche nichts von mir hören lassen und auch Roza konnte sich nicht bei euch melden, da sie ja in London ist, was ihr schon wissen müsstet, wenn ihr uns bei Facebook folgt :)
Der Grund für die Stille Woche ist ganz unspektakulär die Uni, für die in letzter Zeit leider fast die ganze Zeit drauf ging. Doch jetzt haben wir alle ja ein paar freie Ostertage, also habe ich heute zusammen mit meiner Mutter Ostergebäck gebacken. Wir hatten noch ein paar Äpfel zu Hause, die nicht mehr wirklich schön aussahen und auch nicht mehr soo besonders geschmeckt haben, daher haben wir uns etwas überlegt, wo wir die Äpfel noch verwerten konnten. Bestimmt habt ihr das auch öfter mal, dass der ganze Sack Äpfel nicht aufgebraucht wird und die letzten dann niemand mehr essen möchte, weil sie schon etwas matschig sind. In einem solchen Fall könnt ihr ja mal dieses Rezept ausprobieren :)

 



Auf dem ersten Foto dieses Posts seht ihr zwar schon ein alle Zutaten auf einen Blick, damit es aber eindeutiger ist und es zu keinen Missverständnissen kommt, liste ich euch natürlich nochmal genauer auf, was ihr alles benötigt. Ihr müsst natürlich nicht unbedingt Weizenkörner kaufen, sondern könnt auch fertiges (Weizen-)Mehl, welches ihr vielleicht schon Zuhause habt, verwenden.


Weizenkörner im Mixer zu  Mehl mahlen (Wenn ihr euch für Mehl entschieden habt, dann fällt dieser Schritt natürlich weg) und in einen anderen Behälter umfüllen, da ihr diesen jetzt für die Mandeln benötigt. Die Mandeln werden jetzt ebenfalls zu "Mehl" verarbeitet, indem ihr sie im Mixer klein mahlen lässt. Das könnt ihr diesmal aber im Mixer lassen,da die Apfelstücke jetzt dazu kommen. Wenn ihr Zitronensaft da habt, dann gebt noch einen Esslöffel dazu, da es dann ein bisschen "frischer" schmecken wird - ist aber kein Muss! Das Ganze jetzt mittelgrob zerkleinern. Dann macht ihr den Mixer ein weiteres mal auf, um die restlichen Zutaten hinzuzufügen. Jetzt macht ihr den Mixer an. Die Masse sollte danach aussehen, wie auf dem nächsten, linken Foto...


Wir haben das Gebäck nicht mit 150g Honig gemacht, wie es ich es oben geschrieben habe, sondern mit 50g, doch sie haben danach wirklich sehr fad geschmeckt, wie richtige Öko-Kekse :D
Und das schmeckt bei uns Zuhause wirklich keinem, wir lieben nämlich Nachtisch, der auch süß ist und nicht einfach nur gesund schmeckt. Solltet ihr da anders sein, als wir und sowas bevorzugen, dann nehmt ruhig nur 50g Honig - das ist eure Entscheidung. Und auch die Schokolade bringt nicht wirklich viel Süße mit, da es sich ja um Zartbitterschokolade handelt, die eher bitter ist..

Da wir es aber erst beim nächsten Mal mit genügend Honig backen können und es diesmal leider kaum süß geworden ist, musten wir uns etwas einfallen lassen, damit der Geschmack etwas aufregender ist. Und schließlich soll es meinen Brüdern ja auch schmecken, die sooo gesundes Gebäck ja erst recht nicht mögen ;) - Wir sind also auf die Idee gekommen, dem Ganzen nicht nur mehr Süße zu verleihen, sondern auch noch ein osterliches Aussehen. Wir haben Zuckerguss (Puderzucker & Zitronensaft) mit etwas grüner Lebensmittelfarbe gefärbt und die Kekse damit bestrichen. Oben drauf haben wir dann bunte Zuckerperlen gestreut, welche Ostereier darstellen sollen. Das hatten wir alles zum Glück noch Zuhause. Und das kleine "Missgeschick" war letztendlich doch noch für etwas gut - denn dadurch sieht das ganze gleich noch viel besser aus, findet ihr nicht? ;)



So, das war's jetzt erstmal von mir, ich muss den restlichen Abend jetzt noch etwas nutzen - morgen habe ich nämlich nicht frei.. Am Sonntag hört ihr aber wieder von mir es gibt diesmal, sogar fast hintereinander wieder einen "Beauty Sunday" ;) 

Also - genießt eure freien Tagen! Wie verbringt ihr Ostern dieses Jahr? Werdet ihr auch zusammen backen? :)


PS.: Heute könnt ihr noch an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Also, wenn ihr ein süßes Handytäschchen gewinnen möchtet, dann müsst ihr jetzt schnell sein ;)


Kommentare:

toertchenundandereleckereien hat gesagt…

Ohhhh wie lecker! Die Mandelplätzchen sehen hervorragend aus.

Schau doch mal bei mir vorbei, aktuell gibt es das Oster-Special und eine Give-away Aktion bei der es tolle Sachen zu gewinnen gibt!

Zuckrig süße Grüße vom Törtchenblog

http://toertchenundandereleckereien.wordpress.com/

toertchenundandereleckereien hat gesagt…

Ohhhh wie lecker! Die Mandelplätzchen sehen hervorragend aus.

Schau doch mal bei mir vorbei, aktuell gibt es das Oster-Special und eine Give-away Aktion bei der es tolle Sachen zu gewinnen gibt!

Zuckrig süße Grüße vom Törtchenblog

http://toertchenundandereleckereien.wordpress.com/

Anonym hat gesagt…

Hey :) hab gestern so ein Mandeltörtchen probieren dürfen :) ganz schön lecker uuund! gesund!

KaraKedi hat gesagt…

Wie lecker ist das denn bitte? Würde mich über einen besuch bei mir freuen liebes :*