Ein bisschen Bewegung {Beauty Sunday}

// //

Seit fast drei Jahren gehe ich regelmäßig joggen und wollte heute ein paar Tipps geben und über meine Erfahrungen berichten für die, die grade mit dem Joggen angefangen haben bzw. überlegen dies in der nächster Zeit zu tun.
Wie Ihr wisst ist der Anfang immer am schwierigsten, wenn man mit etwas ganz Neuem beginnt. Bei mir war es auch so-ich habe anfangs versucht alleine zu joggen, aber davon kann ich Euch nur abraten. Grade am Anfang ist es wichtig, dass man jemanden hat, denn dadurch ist man automatisch motivierter und die fürs Joggen investierte Zeit wird von uns anders wahrgenommen, weil durch die Unterhaltung mit Begleitung, schauen wir nicht mehr auf die Uhr und machen uns keine Gedanken darüber, wieso sich fünf Minuten wie eine Ewigkeit anfühlen;) Sucht Euch also jemanden-egal ob es Freunde oder Geschwister sind.

Wenn Ihr nicht mehr alleine seid, sorgt dafür, dass regelmäßig gejoggt wird, z. B. drei mal in der Woche aber mit Pausen am besten alle zwei Tagen damit sich Euer Körper regenerieren kann. Ich habe am Anfang mit zwanzig Minuten angefangen und habe die Zeit dann Schritt für Schritt gesteigert, sodass ich heute einanderhalb Stunden unterwegs bin-bei meinem Tempo entspricht das acht Kilometern.



Was ich Euch empfehlen kann sind Gehepausen zwischen durch, Ihr müsst auf gar keinen Fall die ganze Strecke nur laufen. Ich teile mir das immer so ein, dass ich am Anfang sehr langsam jogge um warm zu werden, dann nach ersten zehn bis fünfzehn Minuten werde ich schneller um ab zu maschiere ich ein paar Meter. In den letzten fünf Minuten schalte wieder einen Gang runter ich, denn am Ende ist das Risiko höher sich zu verletzen-also seid schön vorsichtig.

Ich habe mal in irgendeiner Zeitschrift gelesen, dass es besser ist durch die Nase zu atmen und ich muss zugeben, dass das auch stimmt-man spart dadurch viel mehr Energie und wird nicht so schnell müde. Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt dehne ich mich ein wenig;) Ich mache das meistens währenddessen oder ein paar Tage später. Im Internet gibt es jede Menge an Dehnübungen .
Falls Ihr genaue Informationen über eure Fortschritte braucht, ladet Euch doch runtastic pro. Diese App zeichnet Daten wie Distanz, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch auf.






Kommentare:

Lini Trinh hat gesagt…

Sport ist sehr wichtig in unserem Leben. Leider finde ich nicht so viel Zeit für Sport und würde auch gerne öfter joggen. Daumen hoch für dich :)

MissLea' hat gesagt…

Respekt das du es regelmäßig schaffst joggen zu gehen.
Ich schaffe es leider nicht, vor allem bei dem kalten Wetter nicht.

tieftraeumerin hat gesagt…

Ich will auch regelmäßig joggen, aber mir fehlt die Motivation.

Elli
http://tieftraeumer.wordpress.com

Senastia hat gesagt…

Hi, ich habe euer Blog rein zufällig entdeckt und bin total begeistert! Ich folge euch.
Schaut bei mir vorbei, vielleicht gefällt euch, was ihr sieht :)

Theresa hat gesagt…

Haha, bin gerade auf euren Blog
gestoßen und finde ihn wirlich
sehr gut! Man sieht, dass ihr
euch echt sehr viel Mühe gebt!
Das gefällt mir! :)

Sehr sehr schöner Post!

Liebe Grüße :)

lisch hat gesagt…

sportlich, sportlich ;) da habe ich gleich ein schlechtes gewissen! muss auch endlich mal wieder was tun!

Caro lina hat gesagt…

Hey hey, Denise!
Habe gerade deinen Kommentar gelesen - schön von dir zu hören, hat mich echt gefreut! :-)
Ich bin da übrigens auch deiner Meinung und ich werde es nicht einbauen - vielleicht finde ich ja eine andere Verwendung für den Icon! Als ich es einmal eingebaut hatte, kam mir mein Post plötzlich so verstümmelt vor..

Super Beitrag mit dem joggen, finde ich echt klasse - ich jogge auch ganz gerne, allerdings nicht regelmäßig, da ich so viel Fahrrad fahre und reite - da bleibt oft wenig Zeit für anderes.

Du hast aber vollkommen Recht - alleine joggen ist doof! :-)

Ganz liebe Grüße & schöne Ostern natürlich!

Schneewittchen

Mona K. hat gesagt…

ich wünschte ich hätte auch die disziplin laufen zu gehen :D

LG Mona