Ikea Schränkchen "Moppe" {DIY}

// //





Ich wollte schon lange etwas in meinem Zimmer haben, wo ich schöne Keramikknäufe anbringen kann. Dass ich mein Zimmer in den letzten Monaten umgestaltet habe, habt ihr bestimmt schon mitbekommen. Im Januar habe ich mir ja auch einen neuen Kleiderschrank gekauft, doch da ich mein kleines Zimmer größer erscheinen lassen wollte als vorher, konnte ich nur zu Schiebetüren greifen. Alles andere hätte zu viel Platz eingenommen. Also wieder keine Knäufe!
Als ich dann überlegt habe, auf welche Weise ich aber doch noch zu meinen Knäufen kommen kann, habe ich auf verschiedenen Blogs gestöbert. Bei Ina habe ich dann gesehen, dass sie die kleine Kommode Namens "Moppe" von Ikea nach ihrem Geschmack verschönert hat [x]. Da ich sowieso noch einmal zu Ikea musste, um einzelne Teile die noch gefehlt haben zu kaufen, habe ich mir dann auch so ein ähnliches Schränkchen mit nach Hause genommen.


Weil die Mini-Kommode vorerst auf meinem Schreibtisch, unter der geblümten Pinnwand, stehen wird, habe ich versucht die Kommode möglichst schlicht zu halten, also als Grundfarbe weiß und dann der Rest in rosa Tönen, so dass es auch zu den Blumen auf der Pinnwand passt, aber nicht "too much" aussieht. Als ich diese pinke Primel gesehen habe, habe ich sie gestern auf dem Weg nach Hause grad noch schnell mitgenommen. Ich finde nämlich, dass sie sich oben drauf sehr gut macht! Und sie duftet sogar lecker :)


Die Knäufe anzubringen ist aber gar nicht so einfach wie ich gedacht habe. Beim Löcher reindrehen, musste man wirklich stark aufpassen, dass das dünne Holz nicht durchbricht oder splittert. Die zweite Hürde war das Zurechtsägen der Knauf-Schrauben, man muss jede einzelne Schraube in die richtige länge bringen d.h. also ich musste jede Schraube mit einer Handsäge kürzen, nachdem ich den Knauf bereits eingedreht hatte. Davor dachte ich, dass es einfacher ist die Schraube vorher zu kürzen, aber das war eine schlechte Idee. Mein Bruder wollte mir dabei helfen und ist zum Schluss ausgerutscht und hat sich in den Finger geschnitten. Die nächsten sechs Knäufe habe ich also erst reingedreht und in der kleinen Schublade war es dann schwer mit der Säge zu hantieren. Aaaaber ihr seht, ich habe es geschafft! :)


Habt ihr auch schon einmal ein "Moppe" oder andere Möbelstücke umgestaltet?
Wie findet ihr meine Umsetzung des Schränkchens?



Kommentare:

Malin Rouge hat gesagt…

Ach genau die hatte ich auch mal! Hab sie langweilig dunkelblau lackiert, hatte damals noch nich so den Deko-Durchblick mit 13 haha :D
Ist sehr hübsch geworden bei dir, folge jetzt mal :)

Spark&Bark

xx

Theodora Flipper hat gesagt…

Wow wow wow!!! Da sieht man mal wieder was man mit den einfachsten Dingen aus so einem Schränkchen machen kann. Super!! :-)
Gefällt mir sehr gut!

londonvintage hat gesagt…

Was für eine süße Idee<3
Meine Kommode ist noch nicht so schön, aber ich bekomme bald eine neue :)

Sandrina S hat gesagt…

Danke. Ich wollte den lack auf möglichst vielen Farben und Marken testen, deshalb ist es so schön bunt. Den Effekt mag ich auch sehr gerne :)

Caro lina hat gesagt…

Guten Morgen!

Vielen Dank für die liebe Nachricht bei mir - hat mich sehr gefreut! :-)

Total goldig, dein Schränkchen - ich bin auch der totale Fan von diesen aufschraubbaren Knaufs (Knaufen? Wie zur Hölle macht man da den Plural?)

Habe sie zum ersten Mal vor 3 Jahren auf einem Flohmarkt in Berlin entdeckt und mich irre über meinen "vintage-Fund" gefreut, ein Jahr später gabs die ja dann irgendwie überall, aber egal, sie bleiben einfach nur zauberhaft und ich baue die auch so gut wie an jede Kommode! :-)

Ganz lieben Gruß und einen schönen Sonntag! :-*

Schneewittchen

Sara hat gesagt…

Oh die Idee ist wirklich super, muss ich mir für meinen Umzug im Juni unbedingt merken. Preisgünstig und wirklich schön! Danke für die Inspiration :)

Liebe Grüße
Sara

Beauty Mango hat gesagt…

Ich hatte dieses Schränkchen auch mal und das muss man ja fast anmalen und iwas daraus machen. Ich hab das damals auch gemacht :D

Fingerlose Handschuhe hat gesagt…

Super Idee, sieht klasse aus !! ich frage mich gerade warum ich nie auf sowas gekommen bin, ich habe mich immer damit abgefunden warum meine Sachen langweilig sind ;( hmhhh...