natural hair care

// //

Für die optimale Haarpflege, benötigt man eigentlich nicht viel, doch genau das ist es was oft falsch gemacht wird, die Haare werden viel zu überanstrengt;
- durch das viele Waschen,
- die ganze Chemie die in den Shampoos steckt,
- das Föhnen/Glätten/Locken machen 
- und im Allgemeinen die Stylingprodukte ...

Dabei ist die richtige Haarpflege sehr wichtig!
Es beginnt damit, dass man alle ein paar Monate zumindest die Spitzen schneiden lassen sollte, außerdem ein mildes Shampoo benutzen sollte (das Shampoo vollständig ausspülen - am besten mit lauwarmem Wasser!) und zum Schluss kommt dann die richtige Bürste zum Einsatz ...



Das Haar sollte nach dem Waschen nicht geföhnt werden - am besten lässt man es an der Luft trocknen.
Auch wenn man es trocken rubbelt, kann es brechen, es reicht also die Haare nach dem duschen leicht auszudrücken und dann das Handtuch um den Kopf zu wickeln. Nach kurzer Zeit sollte es nicht mehr ganz so feucht sein, so dass man das Handtuch ablegen kann und das Haar trocknen lassen kann.


Wenn man das Haar dann kämmt, sollte man das sorgfältig und vorsichtig tun, denn feuchtes Haar ist viel empfindlicher als trockenes und bricht sehr leicht!

Wenn ihr auf das Föhnen nicht verzichten könnt/wollt, dann ist es wichtig, dass ihr das Haar vor dem Föhnen gut vortrocknen lasst und eine möglichst niedrige Hitze wählt. Außerdem solltet ihr einen   ausreichenden Abstand zu den Haaren einhalten. Eine Spülung, Hitzeschutzspray und Schaumfestiger bieten zusätzlichen Schutz.



Wenn man seinem Haar etwas gutes tun möchte, dann sollte man, soweit es möglich ist, ein wenig mehr auf Chemie verzichten. Am besten ist es, wenn ihr Babyshampoo benutzt und 1x pro Woche folgende Haarkur anwendet:

· 2 El Rizinusöl · 1 El Honig · Zitronensaft (einer halben Zitrone) · 1 Eigelb ·

Alles gut durchrühren und in die frisch gewaschenen, Handtuch getrockneten Haare und vor allem auf die Kopfhaut einmassieren. Frischhaltefolie/Plastiktüte um die Haare wickeln und darum dann ein Handtuch legen, damit die Haare warmgehalten werden.

Die ersten drei Wochen, wäre es am besten, die Kur über Nacht einwirken zu lassen, später reicht es dann auch ca. 4 Stunden - wobei es immer besser ist, es ein wenig länger drauf zu lassen.Danach muss man es gut auswaschen und um den Geruch loszuwerden mind. 2x einshampoonieren. 

Dieses Verfahren solltet ihr sechs Mal (also sechs Wochen lang) durchziehen um einen wirklichen Erfolg zu erzielen!  Die Haare kriegen dadurch wieder neue Spannkraft und werden super weich. Außerdem entgiftet es die Kopfhaut - bei Haaren die oft gefärbt werden, ist das besonders wichtig!








Für eine natürliche und gesunde Haarpflege sind Bürsten mit echten Wildschweinborsten unverzichtbar.
Die Struktur der Borsten des Wildschweines sind der des menschlichen Haares sehr ähnlich.
Deshalb können sie das menschliche Haarfett gut aufnehmen und beim bürsten wird es von der Wurzel bis zur Spitze verteilt - auf Dauer beugt man damit trockenen, spröden Spitzen vor.
Dafür sind täglich 100 Bürstenstriche notwendig, was man aber auch wirklich konsequent machen muss  → am besten Morgens direkt nach dem Aufstehen. Schöner Nebeneffekt: dem Haar wird ein schöner Glanz verliehen (ganz ohne Chemie)!

Ebenso reinigt die feine unregelmäßige Oberfläche der Borsten das Haar schonend von Staub und Umweltschmutz. Dabei wird die Kopfhaut dann auch noch massiert und die Durchblutung gefördert.










Kommentare:

Saskia hat gesagt…

Erstmal ganz ganz toller Coat. Dieser Stil kann nicht jeder tragen und dir steht er klasse. allgemein bist du echt ne Hübsche.
Und nun, die Armbänder weiß ich leider nicht woher die sind. Meine Schwester hat sie mir geschenkt :( Aber es gibt solche oft in so Noname läden, falls dir das weiter hilft :)
http://saskias-simplicity.blogspot.de/

Maria:) hat gesagt…

gute tipps :)

Himbeerbeauty hat gesagt…

Danke für die tollen Tipps. Bevor ich deinen Beitrag gelesen habe und nur deine Foto gesehen habe, habe ich schon gedacht.. wow tolle Haare :)

LG

http://www.my-raspberry.blogspot.de/

Fleur-Léon hat gesagt…

Ein sehr toller Post, wirklich! Vielen lieben Dank für deine Ratschläge, die Haarkur würde ich auch gerne einmal ausprobieren nur meine Frage dazu ist, ob ich das Eigelb als Veganerin auch weglassen könnte?
Die Bilder finde ich klasse! Würde mich sehr freuen wenn du einmal vorbei schaust, ich schaue mich gleich weiter bei dir um.
Liebst E.
http://mademoisellereveeveille.blogspot.de/

Talena hat gesagt…

so ne bürste hab ich auch :)

Anonym hat gesagt…

Hey denim deine haare sehen echt super gesund und glaenzend aus. Ich finde du hast echt tolle tipps auf lager, obs haare oder die ganzen anderen sachen hier auf Eurem blog betrifft. Ich haette nie gedacht, dass es was bringt sich zitrone und ei in die haare zu tun xD ich mach damit meistens melemen :))) ;) und was ich außerdem noch cool finde ist "hitzeschutzspraa" !!!! Weiter so, euer blog ist echt klasse und da steckt sicher eine menge liebe, arbeit und auge fuers detaile drin!