A letter from Bindi: Berlin

// //




Hallo liebe Freunde,

ich bin's wieder - Bindi. Es ist knapp zwei Wochen her seitdem ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Ich kann mir schon vorstellen, dass ihr die ganze Zeit gewartet habt, dass ich mich nochmal melde um von meiner Berlinreise zu berichten. Also habe ich beschlossen, euch nicht so lange warten zu lassen und euch möglichst schnell zu berichten, schließlich wollt ihr doch bestimmt wissen wie ich mich mit meinem neuen Freund verstanden habe oder?





Tag 1:
Hier seht ihr Fotos von meiner Ankunft am Berliner Ostbahnhof. Ich habe morgens, bevor ich in den Zug gestiegen bin, in Bonn einen Strauß Blumen gekauft, damit ich diese Rajendra mitbringen kann. Obwohl es nur eine Kleinigkeit war, hat er sich sehr darüber gefreut. Als ich Nachmittags angekommen bin, haben wir erstmal zu Mittag gegessen - Rajendra hat extra für mich ein richtig leckeres thailändisches Curry gekocht. Danach hatten wir nur noch ein oder zwei Stunden Tageslicht und haben das genutzt um uns ein paar Sehenswürdigkeiten anzugucken. Da sind auch die Fotos, die ich euch zu Beginn des Posts gezeigt habe entstanden. Am beeindruckendsten fand ich das Brandenburger Tor mit der Quadriga oben drauf :)





Tag 2:
Da wir nur vier Tage hatten um uns kennen zu lernen, mussten wir natürlich jeden Tag sinnvoll nutzen und das haben wir auch! Wir hatten auch am zweiten Tag wieder sehr viel Spaß. Wir haben den Tag mit einem schönen Waldspaziergang in der Wuhlheide gestartet, dort ist es wirklich sehr schön und es ist einen Besuch wert. Seit 1911 gehört dieses Waldgebiet schon zu Berlin - Anfangs wurde es zur Trinkwassergewinnung genutzt und heutzutage kann man dort einfach einen entspannten Tag verbringen.
Den späten Nachmittag haben wir im Stadtteil Prenzlauer Berg verbracht und haben uns hier und da auch ein paar schöne, neue Gegenstände gekauft wie zum Beispiel diese Hüte. Stehen sie uns nicht unheimlich gut?!
Leider war Tag 2, dann der letzte sonnige Tag :(

 

Tag 3:
Am dritten Tag haben wir uns Dinosaurier angeguckt. Naja, eigentlich nur deren Skelette im Museum für Naturkunde... Aber das war trotzdem sehr aufregend! Und danach sind wir dann essen gegangen - natürlich in einem thailändischen Restaurant! Das ist schließlich unser Lieblingsessen, wir kommen nämlich beide ursprünglich aus Thailand :) 
Abends war ich dann schon ziemlich platt weil wir wieder so viel unternommen haben und sehr viel gelaufen sind. Links seht ihr mich kurz vorm Einschlafen. Mein Bett war wirklich sehr gemütlich!


Tag 4:
Leider war Tag 4 schon mein Abreisetag und wir konnten nicht mehr viel unternehmen. Nach dem gemeinsamen Frühstück mussten wir uns beeilen, damit ich den Zug noch bekomme. 

Ich hatte sehr viel Spaß die ganze Woche über und hoffe, dass Denise genau so viel Spaß hatte wie ich! Leider haben wir auf dem Rückweg nicht den selben Zug genommen und ich habe sie bisher auch noch nicht gesehen um sie auszufragen. Aber das werde ich in den nächsten Tagen tun ;) 
Also Denise - hiermit sende ich dir ganz liebe Grüße! 

Ich hoffe, ihr hattet Freude daran, meinen kleinen Reisebericht zu lesen. Mal schauen wann ich mich das nächste mal bei euch netten Lesern melden werde... 

Also bis bald - euer Bindi :)

PS.: Danke für die Gastfreundschaft Rajendra!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hammmmer das ist so süß, so cool, das bett, der koffer, die huete, der strauß, die becher!!! Du bist einfach toll Bindi!!!!

Marie-Theres Schindler hat gesagt…

Berlin ist eine tolle Statd, ich war vor zwei Jahren mit ein paar Freunden dort und wir hatten eine echt schöne Zeit! :-)
Lieben Gruß,
Marie
www.marie-theres-schindler.de

k hat gesagt…

Bindis Eintrag ist zuckersüß! Am liebsten würde ich ihn mir noch 1.000x durchlesen :-)

toertchenundandereleckereien hat gesagt…

Sehr süßer Post! <3