Raspberry ice-cream with Stevia

// //







Am Wochenende haben wir gemeinsam mit Denise unser Lieblingseis zubereitet. Bis jetzt haben wir es entweder mit  Zucker oder Honig gesüßt - diesmal haben wir uns jedoch von Denises Mama inspirieren lassen, denn sie hat vor kurzem eine super leckere Torte mit Stevia gebacken. Der Anlass war, dass unter den Gästen eine Diabetikerin war, die ja auch eine leckere Torte essen sollte. Oder zumindest eins/zwei Stücke ;)

Viele von Euch haben sicherlich von dem Wunderkraut gehört, das 300 mal süßer als Zucker sein soll - oder?
Stevia ist ein aus der Pflanze Stevia rebaudiana gewonnenes Stoffgemisch, das seit Jahrhunderten in der Herkunftsregion Amambai (Gemeinde im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul) als Süßstoff verwendet wird. In Europa wurde die Pflanze erst vor ein paar Jahrzehnten eingeführt. 2004 wurde sie von der Europäischen Lebensmittelbehörde Efsa als gesundheitlich unbedenklich erklärt. Die Blätter sind jedoch bis heute nicht zum Verzehr zugelassen. Doch aus irgendeinem Grund ist sie erst seit ein paar Jahren wirklich populär geworden.

Im Gegensatz zu Zucker und anderen natürlichen Zuckerersatzstoffen (wie Honig oder Fruchtzucker), ist Stevia kalorienfrei und schadet den Zähnen nicht. Die Pflanze ist leicht wasserlöslich, koch- und backfest (bis ~200°C) und in Lebensmitteln lange haltbar. Außerdem ist der aus der Stevia gewonnene Süßstoff für Diabetiker verträglich. Bei der Dosierung gibt es keine feste Regel, da sich verschiedene Varianten von Stevia bezüglich ihres Geschmacks und ihrer Süßkraft erheblich voneinander unterscheiden. Wir haben ziemlich viel gelesen, um nicht zu viel oder zu wenig der Eismasse zu zumischen. Wie gesagt ist Stevia 300 mal süßer als als der herkömmliche Zucker, also lassen sich 100 g Zucker durch nur 0,3 g Steviapulver ersetzen -seid vorsichtig, dass ihr nicht zu viel nehmt, denn dann schmeckt es natürlich nicht mehr!



Der Süßstoff ist als Tabs, Pulver, Granulat oder als Flüssigkeit erhältlich. Wir haben das Pulver von steviakaufen und waren positiv überrascht, denn die Beratung erfolgte durch eine wirklich freundliche Mitarbeiterin per Email und der anschließende Versand war erstaunlich schnell.
Da andere Steviapulver 1 zu 1 so dosiert werden wie Zucker, haben wir uns gefragt womit das Pulver da wohl gestreckt wird... Auf jeden Fall ist das Stevia aus diesem Onlineshop rein natürlich und ohne Füllstoffe oder sonstige Zusätze.

Wenn ihr noch mehr Fragen habt und dem neuen "In"-Süßungsmittel immer noch nicht so ganz trauen könnt, dann könnt ihr euch auf dem Shop unter "Infothek" auch noch ausführlicher informieren. Das haben wir auch getan, bevor wir es für unser Eis verwendet haben.

So und jetzt geben wir euch natürlich noch unser Rezept zum Eis. Es lohnt sich nämlich sehr es nachzumachen und erst recht bei dem momentanen grauen Wetter. Wieso nicht die Laune mit diesem natürlichen Eis aufmuntern? Es ist mindestens 300 mal leckerer als gekauftes Eis :))


Zutaten (für 4 Personen):
* 500 g gefrorene Himbeeren
* 0,3 g Steviapulver
* 200 g Sahne

Eis selber machen ist mit einem guten Mixer wirklich nicht schwer!
Zuerst gebt ihr die Himbeeren zusammen mit dem Stevia in den Mixer. Dann lässt ihr die Himbeeren auf höchster für einige Sekunden klein mixen, schaut nach ungefähr 20 Sekunden nach ob es nach einer cremigen Masse geworden ist. Mit einer Spachtel könnt ihr das was an den Seiten des Mixers hängen geblieben ist, runter schieben. Gebt dann noch die Sahne hinzu und lasst nochmal für 5 Sekunden auf mittlerer Stufe durchlaufen, damit es eine ganze Masse wird.
Solltet ihr es kalorienarmer haben wollen, dann lasst die Sahne einfach weg - wird zwar dann nicht ganz so cremig aber man muss ja Prioritäten setzen ;) Jetzt ist es eher eine Art Sorbet, schmeckt zwar auch super lecker, aber man kann nicht so runde Bällchen formen - sie werden leider sofort zerfallen. Deswegen haben wir die Masse noch für ein paar Stunden in das Gefrierfach gestellt und danach dann endllich den Himbeertraum genossen.

Und wenn euch Stevia zusagt, dann könnt ihr z.B. hier nach noch mehr Rezepten schauen. Dort könnt ihr auch eigene Rezepte einsenden. Vielleicht befasst ihr euch ja auch schon etwas länger mit dem Thema als wir. Auch wir würden uns freuen, wenn ihr uns eure Rezepte zeigt, in denen ihr Stevia verwendet. Unser Döschen ist nämlich noch lange nicht leer ;)


Denim & Rouge ♥

Kommentare:

Juli Magenta hat gesagt…

Woooohoo :) Klingt ja supermegatoll! Muss ich dringend mal probieren!

Ilka hat gesagt…

Oh mit Stevia wollte ich auch schon immer mal was machen und das Eis hört sich super lecker an :)
Und vorallem die Bilder sind super schön :)

Liebe Grüße
ilka

Tanji hat gesagt…

sieht echt lecker aus :)
Liebste Grüße
Tanja
http://we-do-not-care.blogspot.com

Marilena Kamakura hat gesagt…

das will ich auch unbedingt ausprobieren! ich hab grade mal geguckt und man kann die sahne auch durch natur joghurt ersetzen. :) wenn ihr auf die seite chefkoch.de stevia mit in die suche eingebt kommen ganz viele ergebnisse und chefkoch rezepte sind meist echt toll!
muss nochmal sagen wie toll ich euren blog finde! folge euch jetzt :)
xx LENI
http://lenikamakura.blogspot.de/