How to cook bengali food { #1 }

// //

Am Freitag kam ich zu der Ehre eine kleine Lektion ins bengalische Kochen zu erlangen. Für alle die gerne würziges, scharfes Essen mögen, teile ich hier ein paar neu erlernte Rezepte mit euch. Und ich kann das alles nur empfehlen!
Die außergewöhnlicheren Zutaten müsstet ihr alle in einem Asia Shop ohne Probleme finden können.

Beilage: Kartoffelbällchen und Eibällchen

* * *
Gemüsepfanne und Riesengarnelen

Aloo Gobi // Gemüsepfanne - Für 4 Personen

Ihr braucht:
* 1 Esslöffel Ingwer-Knoblauchpaste
(Frischen Ingwer und 4-5 Knoblauchzehen dafür pürieren)
* Die Gewürze die ihr oben auf dem Foto seht (von allem je ein TL),
* 1 TL Curry, Salz/Zucker, Ghee
* 1 kleiner Blumenkohl
* 2 große Kartoffeln
* 300 g Erbsen
* Frischer Koriander
* 1 Tomate
* 1 Zwiebel

& so geht's:
Zunächst müsst ihr den Blumenkohl und die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden, dann in Ghee/Butterschmalz kurz anbraten und dann aus der Pfanne nehmen. Daraufhin wieder etwas Ghee in die Pfanne geben und den Kreuzkümmel dann darüber streuen. Nach 2-3 Minuten dann die Zwiebeln dazu geben, bis sie leicht bräunlich sind. Jetzt kommt die Ingwer-Knoblauchpaste dazu und wird unter rühren mitgekocht. Zwischendurch alle restlichen Gewürze hinzufügen und danach kommen dann die Tomaten. Jetzt alles 3-4 Minuten kochen lassen. Zum Schluss kommen dann erneut der Blumenkohl und die Kartoffeln hinzu und danach dann die Erbsen und der Koriander! Mit Salz und Zucker abschmecken, alles etwas vermengen und fertig! :)


Chingri Macher // Bengali Shrimp Curry
Das was hier so einfach nach einer Garnele aussieht, wurde natürlich viel komplizierter zubereitet, als einfach in die Pfanne geschmissen. Dazu gibt es ein Curry Rezept, wo allein schon die Soße so gut schmeckt, dass danach eigentlich nicht mehr die Garnelen das beste daran sind.


Ihr braucht:
* 8-10 Blacktiger/Gambas (mit Salz und Kurkuma einreiben)
* Und schon wieder Ingwer-Knoblauchpaste (4-5 Zehen Knoblauch und ebenso viel Ingwer)
* 1 TL Kashmiri Chillipulver (für die rote Farbe) - optional normales Chillipulver
* 1 TL Garam Masala (Gewürzmischung)
* 1 Tasse Kokosraspeln/Kokosfleisch
* 1/2 Dose Kokosmilch
* 1 indisches Lorbeerblatt
* 1 getrocknete rote Chilli
* 4 grüne Chillies
* 1 Zwiebel
* 1 1/2 TL  Kurkuma
*  1 Tomate
* 1 Stk. Butter
* 2 EL Senföl
* Salz und Zucker

& so geht's:
Zuerst muss erneut die Ingwer-Knoblauchpaste gemacht werden. Beim Pürieren könnt ihr zwei von den grünen Chillies direkt dazu geben. Die bereits "marinierten" Gambas in dem Senföl scharf anbraten, bis sie eine schöne orangene Farbe erhalten, dann aus der Pfanne holen. In der Pfanne wird jetzt nämlich noch separat die Soße zubereitet - dafür das Lorbeerblatt und die rote Chilli auch in Senföl anbraten. Dann die Zwiebel anbraten.Ingwer-Knoblauch-Chilli Paste zu den, mittlerweile schön braun angebratenen Zwiebeln geben, Kurkuma, Chilli und Kokosraspeln dazugeben und ein paar Minuten anbraten. Jetzt die Tomate in Scheiben dazu geben und mit etwas Wasser ablöschen und kurz köcheln lassen. Nun Kokosmilch hinzugeben, mit Salz und Zucker abschmecken und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Gambas und 2 halbierte Chillies in die Sauce legen und ebenfalls 5 Minuten - aber bei offenem Deckel köcheln lassen, damit die Sauce einreduziert und die Gambas gar werden! Zuletzt das Garam Masala kurz in etwas Öl separat braten und dann Butter und Garam Masala in das Gericht geben, umrühren und fertig :)
Zusammen mit dem Gemüse, den Kartoffel- und Eibällchen neben leckerem Basmati-Reis servieren. 


Solltet ihr noch Fragen zu den Rezepten haben, dann könnt ihr diese wie immer, gerne in den Kommentaren stellen und werdet dann so schnell wie möglich professionelle Hilfe erhalten (von meinem "Kochlehrer") :)

* Es werden noch Kochlektionen zu bengalischem Essen folgen, was schon geplant ist:
 Wie man Tandoori Chicken zubereitet und woraus Garam Masala besteht... *

Kommentare:

Liz hat gesagt…

na toll ... Jetzt habe ich Hunger... Wahnsinnig interessanter Post... Echt toll...

Caro lina hat gesagt…

Wow, sieht superlecker aus!!! Und dein Blog ist sehr liebevoll gestaltet - gefällt mir echt sehr!

Liebst

Schneewittchen

http://schneewittchensvielekleider.blogspot.de/

mywishisalwaysyou hat gesagt…

Dein Blog ist echt schön gestaltet und interessante Themen! :)

Folge dir nun!

http://my-wish-is-you-always.blogspot.de/